Nähen • Sewing – mein Magazin bei Flipboard

Nähen • Sewing so heißt mein Magazin auf Flipboard mit einer Sammlung an vorrangig kostenlosen Schnittmustern und schönen Nähbeispielen. Vor gut 3 Jahren habe ich damit begonnen besonders schöne genähte und von anderen ins Netz gestellte Stücke als Inspirationssammlung in einem Magazin zu sammeln. Dadurch wollte ich mir die Links zu kostenlosen Schnittmustern und Anleitungen aufheben. Dieses Magazin auf Flipboard habe ich unter dem Namen krikiki begonnen und öffentlich gestellt, da ich dachte: „Was mir gefällt, gefällt vielleicht auch anderen. Und das teile ich gerne.“ Mit der Zeit wurden es mehr und mehr Leser und irgendwann habe ich dort auch andere Magazine zu Themen wie Kochrezepte, Backrezepte, Eis, Garten, Stricken oder Häkeln angefangen. Die Leserschaft ist stetig mehr geworden, so dass mir schon 1.600 Abonennten folgen, mehr als 1.100 allein dem Nähmagazin!

Hier findet ihr es …

img_0988

Besonders stolz war ich, als irgendwann mein Magazin auf der Vorschlagsliste von Flipboard erschien – neben des Magazins der Vogue Deutschland! Wow, da war ich platt! Keine Ahnung, wie das entstanden ist!

Was ich an Flipboard mag, ist dass man nicht nur Magazine durchstöbern kann die interessant sind, sondern aus diesen auch Beiträge in ein eigenes Magazin flippen (übernehmen) kann. Man kopiert dabei nicht den Beitrag selbst, sondern einen Link dazu. (Nachteil: löscht der Seitenbetreiber den Beitrag, ist der natürlich futsch.) Flipboard stellt diese Seite dann in Form von Magazin-Seiten dar. So hat man das Gefühl, eine Zeitschrift zu durchblättern. Besonders toll ist das mit der Flipboard-App bei Apple-Geräten wie IPhone und IPad, es funktioniert aber auch gut auf Android-Geräten und sogar im Browser kann man sich die Magazine anschauen.

Jetzt hoffe ich, euer Interesse an meinen Magazinen bei Flipboard geweckt zu haben und lade euch herzlich ein, in diesen zu stöbern! Fröhliches flippen!

Meine erste Annex Double Zip Box Pouch

Beim letzten Nähtreff habe ich meine erste Annex Double Zip Box Pouch von Sew Sweetness genäht. Ein etwas sperriger Name für solch ein so nettes Täschchen!

Inzwischen ist das Schnittmuster mit Anleitung auch auf Deutsch erhältlich. Aber auf Englisch ist die Anleitung eigentlich recht gut zu verstehen. Auf Instagram (annas.mill bei Instagram) habe ich sie ja schon mal zusammen mit den Werken der Mitnäherinnen gezeigt. Hier ist nun das Mäppchen ausführlich zu sehen.

img_1229

Mit dem Ergebnis bin ich überaus zufrieden. Auch wenn ich gestehen muss, dass ich an zwei Stellen einen Knoten im Hirn hatte und einige Nähte wieder auftrennen musste. Aber das lag an mir!

img_1237

Ich habe die mittlere Größe genäht und finde diese Variante eigentlich schon recht groß. Wofür ich sie nehme? Ich denke, sie eignet sich als Kabeltasche für Reisen. Allerdings finde ich sie recht lang im Verhältnis zur Höhe. Deshalb kamen wir bei der Diskussion beim Nähtreff auf die Idee, beim nächsten Mal eine etwas kürzere Variante zu nähen. Das müsste sehr einfach machbar sein, wenn man beim Zuschneiden das Schnittmuster nicht direkt auf den Stoffbruch legt, sondern dies leicht verschiebt um vielleicht ein bis zwei Zentimeter. Weggelassen habe ich auch den Griff, aber den werde ich bei der nächsten Tasche doch nähen. Ich denke, damit lassen sich die Reissverschlüsse leichter öffnen und schließen.

Schnitt: Annex Double Zip Box Pouch
Stoffe: Jolijou Poppy
Vlies: Soft and Stable
img_1235

verlinkt beim Creadienstag , bei der Sew Sweetness Linkparty von Gesine, Taschen und Täschchen

Durch * gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr das Produkt kaufen möchtet, freue ich mich, wenn ihr euren Kauf über diesen Link tätigt. Hierbei bekomme ich eine kleine Provision – ohne Mehrkosten für euch. Ich danke euch für den Support dieses Blogs! Dass ich hier nur Produkte verlinke, von welchen ich überzeugt bin, das versteht sich von selbst. Und da dieser Blog für mich nicht in erster Linie kommerziell ist, verlinke ich auch ohne Gegenleistung zu interessanten Shops und Produkten.

Ein besonderes Geburtstagsgeschenk

Diese Reversible Bag von Very Purple Person hatte es mir schon länger angetan – und jetzt habe ich einer guten Freundin zum Geburtstag eine genäht. Der Stoff kommt aus der Feder von Tula Pink und ist aus der bereits älteren Serie Acacia. Der Waschbär zieht sofort den Blick wie magisch auf sich, finde ich …

Eine schön bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitung mit Schnittmuster findet ihr hier. Für die andere Seite habe ich den Quills Blueberry aus der gleichen Serie genommen. Die Waschbären habe ich mit einem türkisen Samtband abgesetzt. Die Tasche ist rasch genäht, da kein Vlies notwendig ist. Ich könnte mit vorstellen, die Henkel beim nächsten Mal vielleicht ein kleines Stückchen zu verlängern, damit man die Tasche auch bequem über dem Arm tragen kann.

Die Stoffe selbst habe ich schon länger, hier* gibt es noch
Quills Blueberry
Tula Pink Acacia Stoff

Durch * gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr das Produkt kaufen möchtet, freue ich mich, wenn ihr euren Kauf über diesen Link tätigt. Hierbei bekomme ich eine kleine Provision – ohne Mehrkosten für euch. Ich danke euch für den Support dieses Blogs! Dass ich hier nur Produkte verlinke, von welchen ich überzeugt bin, das versteht sich von selbst. Und da dieser Blog für mich nicht in erster Linie kommerziell ist, verlinke ich auch ohne Gegenleistung zu interessanten Shops und Produkten.