Mein erster Auftrag

Vor kurzem hat mich eine Nachbarin besucht, da sie mal sehen wollte, was ich in Sachen Karten so mache. Also durfte sie mal meine kleine Kiste durchstöbern, in welcher ich meine fertigen Karten aufbewahre. Dabei blieb sie bei dieser Karte hängen und meinte spontan: „Hast du auch einen Stempel mit einem Hahn?“ Nee, habe ich nicht, aber ich dachte mir, biologisch muss man es ja nicht ganz so eng sehen und kann einem solchen Vogel doch einen markanten Kamm verpassen. So bekam ich meinen ersten Auftrag zur Anfertigung einer Karte mit einem Hahn. Die sollte für jemanden zum 50. Geburtstag sein, der mit Nachnamen Hahn heißt.

Und bei mir sieht dieser Vogel dann so aus: Bunt und etwas verrückt.

auftrag-hahn-01

Den Stempel habe ich auf weißem Aquarellpapier abgestempelt, habe aber zuvor die Farbe am Kopf und dort, wo der Kropf hinsollte, weggewischt. Diese Stellen habe ich dann mit einem schwarzen Stift nachgezeichnet und mich an einem Kamm und Kropf versucht. Anschließend habe ich mit den Aquarellpinselstiften den Vogel koloriert, ihn per Hand ausgeschnitten und ihm unterschiedlich große Wackelaugen aufgeklebt.
Für den Glückwunsch habe ich aus schwarzem und rotem Cardstock ein Banner ausgestanzt und den Spruch auf dem schwarzen Papier abgestempelt. Hierzu habe ich den Silikonstempel auf dem Stempelblock etwas gekrümmt, so dass er den gleichen Schwung hat wie das Banner. Gestempelt habe ich mit Versa Mark und dies dann mit weißem Embossingpulver embosst. Anschließend habe ich für den Hintergrund aus dem schwarzen Papier mit den weißen Punkten ein Panel ausgestanzt sowie mit dem Papierschneider nochmals ein leicht größeres Panel zugeschnitten. Den Kartenrohling habe ich aus Kraftpapier selbst hergestellt, denn die Karte sollte wegen eines Gemeinschaftsgeschenkes etwas größer sein.
Die beiden Panel habe ich direkt aufgeklebt, die Banner habe ich leicht versetzt aufeinandergeklebt und anschließend mit Foamtape befestigt. Ebenso noch aus schwarzem und rotem Papier die Kreise ausgestanzt, sowie aus silbernem Glitzerpapier die Zahlen. Nun noch der besondere Clou: Der Vogel ist auf einer Wackelfeder befestigt, so dass er bei Berührung lustig flattert und seine Augen besonders zur Geltung kommen. Da die aber etwas größer als der Vogel ist, habe ich diese kleiner geschnitten.

Inzwischen habe ich das Feedback, dass die Karte sowohl den Schenkenden und dem Geburtstagskind gut gefallen hat. Da freue ich mich!

Hier die Links* zu den verwendeten Materialien:



  • Klartext-Stempelset „Glückwunsch“ von Dani Peuss -übrigens bis zum 9.9.16 noch zum Sonderpreis!
  • Tim Holtz Stempel „Crazy Birds“
  • Echo Park 8×8 Paper Pad Dots & Stripes Neutrals
  • Stanze „Classic Numbers“ von Memory box
  • Embossingpulver von Ranger super fine white

Durch * gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr das Produkt kaufen möchtet, freue ich mich, wenn ihr euren Kauf über diesen Link tätigt. Hierbei bekomme ich eine kleine Provision – ohne Mehrkosten für euch. Ich danke euch für den Support dieses Blogs! Dass ich hier nur Produkte verlinke, von welchen ich überzeugt bin, das versteht sich von selbst. Und da dieser Blog für mich nicht in erster Linie kommerziell ist, verlinke ich auch ohne Gegenleistung zu interessanten Shops und Produkten.

Advertisements

Trauriger Engel

Gestern habe ich erfahren, dass Montagnacht ein Nachbar gestorben ist. Kein schöner Anlass, aber ein wichtiger Anlass, der Familie Zuneigung auszudrücken. Und was ist da besser geeignet als eine liebevoll angefertigte Karte mit einigen persönlichen Zeilen?

So habe ich mich gestern am späten Abend in mein Bastelzimmer gesetzt und bin eine Weile später mit dieser Karte in der Hand wieder herausgekommen:

trauerkarte

Der sitzende Engel passt hervorragend zu diesem Anlass. Obwohl ich ihn ursprünglich für Weihnachtskarten gedacht hatte. Dazu etwas Vellum geprägt und zwischen zwei ausgestanzte Rahmen aus schwarzem und grauem Papier geklebt. Eigentlich wollte ich einen anderen Textstempel verwenden, doch auf meinen hellgrauen Kartenrohling passte dieser nicht. Der hier ist aber auch gut. Bevor ich den Engel auf dem Rahmen habe Platz nehmen lassen, habe ich noch silbernen Faden kreisförmig dahintergeklebt. Dazu einfach etwas abrollen, um die leicht gespreizten Daumen- und Zeigefinger legen und das entstehende Nest unter den Engel kleben.

Verwendetes Material*:

  • Stanze sitzender Engel von Alexandra Renke
  • Stempel aus dem Klartextstempelset Unvergessen von Dani Peuss – bis 9.9.16 übrigens noch zum Sonderpreis zu kaufen!
  • Kartenrohling in hellgrau (meiner ist aus einem älteren Set von Tchibo)
  • Prägefolder mit Schrift (hier Pretty Print von StampinUp! – auch schon älter)
  • Stanze Stiched Rectangle Frames von My Favourite Things zum Beispiel hier erhältlich
  • Vellum, sowie schwarzen und mittelgrauen Cardstock
  • sowie*

Durch * gekennzeichnete Produkte sind mit sogenannten Affiliate-Links verbunden. Wenn ihr das Produkt kaufen möchtet, freue ich mich, wenn ihr euren Kauf über diesen Link tätigt. Hierbei bekomme ich eine kleine Provision – ohne Mehrkosten für euch. Ich danke euch für den Support dieses Blogs! Dass ich hier nur Produkte verlinke, von welchen ich überzeugt bin, das versteht sich von selbst. Und da dieser Blog für mich nicht in erster Linie kommerziell ist, verlinke ich auch ohne Gegenleistung zu interessanten Shops und Produkten.



Vogelfreunde

Diese beiden Karten sind entstanden, weil ich zu einem 60. Geburtstag eingeladen war. Das Geburtstagskind hatte sich ausdrücklich keine Geschenke gewünscht, sondern ein Sparschwein auf den Tisch gestellt. Das gesammelte Geld wollte sie einem karitativen Zweck ihrer Wahl spenden. Aber irgendwie hatte ich den Wunsch, doch etwas zu überreichen, das zumindest eine Weile „bleibt“. So habe ich eine Karte gebastelt, in welcher all die guten Wünsche festgehalten sind.
Das Geburtstagskind ist eine ausgewiesene Vogelfreundin, die Stunden damit verbringen kann, Vögel zu beobachten und zu fotografieren. Soll ich solch einer Expertin eine Karte mit einem Vogel machen, bei welcher sie sogleich mein ornithologisches Unwissen entdeckt??? Nein, deshalb wurde musste eine neue Gattung geschaffen werden, die sie noch nicht kennt!

Zunächst habe ich auf weißem Cardstock mit Neon-Sprühfarbe und einer Schablone herumexperimentiert und daraus Tags ausgestanzt.

geburtstagsvogel_hintergrund

Dazu habe ich auf Aquarellpapier ein paar Vögel aufgestempelt und mit Distressfarben coloriert. Die Vögel mit den passenden Framelit-Stanzrahmen ausgestanzt, Wackelaugen aufgeklebt, auf eine kleinergeschnittene Wackelfeder (Action Wobble) aufgeklebt und auf dem Tag angebracht. Dazu den Schriftzug Yippee! ausgestanzt und aufeinandergeklebt. Den Tag mit Vogel auf einen Kartenrohling aus Kraftpapier geklebt, den Glückwunsch zuvor noch aufgestempelt und das passende neonfarbene Bakerstwine durch das Loch des Tags gezogen sowie die Enden des Bakerstwine mit etwas Kleber befestigt.

geburtstagsvogel_01

Zutaten*:



Durch * gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr das Produkt kaufen möchtet, freue ich mich, wenn ihr euren Kauf über diesen Link tätigt. Hierbei bekomme ich eine kleine Provision – ohne Mehrkosten für euch. Ich danke euch für den Support dieses Blogs! Dass ich hier nur Produkte verlinke, von welchen ich überzeugt bin, das versteht sich von selbst. Und da dieser Blog für mich nicht in erster Linie kommerziell ist, verlinke ich auch ohne Gegenleistung zu interessanten Shops und Produkten.

Meine Wunschliste

Diese Seite ist für Freunde und Familie und für diejenigen, die vielleicht ebenso für Ihre Lieben nach Geschenken suchen und hier die eine oder andere Inspiration finden.

Meine Wunschliste:

Fitnessarmband*
Eigentlich stehe ich den ganzen Fitnessarmbändern eher kritisch gegenüber. Jedoch gehöre auch ich zu der Kategorie Menschen, die dringend mehr Bewegung in ihren Tagesablauf einbauen sollten – und bei im Schnitt guten 11 Stunden Abwesenheit durch Arbeit und Fahrzeit ist mein Schweinehund riesig! Vielleicht packt mich zumindest an manchen Tagen der Ehrgeiz, wenn mir ein solches Band aufzeigt, dass ich dringend noch ein paar Schritte tun sollte? Ich will es versuchen! Schön finde ich dieses* hier, da es ein klein wenig nach einem Schmuckstück aussieht:

Wunsch ist bereits erfüllt! Danke! Und auf dem Blog werde ich bei Gelegenheit über das Jawbone Up berichten!

Zum Nähen*

Zum Verstärken gibt es ein Vlies, das mehr ein Schaumstoff ist. Der Name „Soft and Stable“ sagt es eigentlich schon: Es eignet sich hervorragend zum Stabilisieren von Taschen und Utensilos. Die Erfinderin ist Annie aus den USA.

Ein Drucker für meine Karten*
Leider habe ich vor einiger Zeit feststellen müssen, dass mein Drucker gar keinen festen Cardstock bedrucken kann. Hier einer, der Papier bis zu 220g verarbeiten können soll.

Durch * gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr das Produkt kaufen möchtet, freue ich mich, wenn ihr euren Kauf über diesen Link tätigt. Hierbei bekomme ich eine kleine Provision – ohne Mehrkosten für euch. Ich danke euch für den Support dieses Blogs! Dass ich hier nur Produkte verlinke, von welchen ich überzeugt bin, das versteht sich von selbst. Und da dieser Blog für mich nicht in erster Linie kommerziell ist, verlinke ich auch ohne Gegenleistung zu interessanten Shops und Produkten.

Happy Birthday

Hallo ihr Kreativen,

heute habe ich eine Idee für eine Karte für euch. Dieses weiße Kärtchen mit dem goldenen Herzen hatte ich vor einiger Zeit schon einmal gemacht und lange keine rechte Idee, wie ich es verwende. Jetzt habe ich es wieder zur Hand genommen und da ging alles fast wie von selbst.

img_0600

Vielleicht steckt die eine oder andere Idee für euch darin!

Papier*:
 sowie schwarzes Glitterpapier für die ausgestanzte Rose und weißen Cardstock

Stanzen*:

Kartenrohling gekauft bei DaniPeuss
Glückwunsch mit dem Labelmaker*

verziert mit ein paar Tropfen Glitter Glue*

Gesprühtes Herz mit goldener Farbe (irRESISTible Texture Spray in Gold) auf eine herzförmige Schablone (die Schablone ist von Heidi Swapp, habe ich online nirgendwo gefunden), ausgestanzt mit der
Big Shot* oder Big Shot Plus*

Sonstiges Material*:

Durch * gekennzeichnete Produkte sind mit sogenannten Affiliate-Links verbunden. Wenn ihr das Produkt kaufen möchtet, freue ich mich, wenn ihr euren Kauf über diesen Link tätigt. Hierbei bekomme ich eine kleine Provision – ohne Mehrkosten für euch. Ich danke euch für den Support dieses Blogs! Dass ich hier nur Produkte verlinke, von welchen ich überzeugt bin, das versteht sich von selbst. Und da dieser Blog für mich nicht in erster Linie kommerziell ist, verlinke ich auch ohne Gegenleistung zu interessanten Shops und Produkten.

Ein besonderes Geburtstagsgeschenk

Diese Reversible Bag von Very Purple Person hatte es mir schon länger angetan – und jetzt habe ich einer guten Freundin zum Geburtstag eine genäht. Der Stoff kommt aus der Feder von Tula Pink und ist aus der bereits älteren Serie Acacia. Der Waschbär zieht sofort den Blick wie magisch auf sich, finde ich …

Eine schön bebilderte Schritt-für-Schritt Anleitung mit Schnittmuster findet ihr hier. Für die andere Seite habe ich den Quills Blueberry aus der gleichen Serie genommen. Die Waschbären habe ich mit einem türkisen Samtband abgesetzt. Die Tasche ist rasch genäht, da kein Vlies notwendig ist. Ich könnte mit vorstellen, die Henkel beim nächsten Mal vielleicht ein kleines Stückchen zu verlängern, damit man die Tasche auch bequem über dem Arm tragen kann.

Die Stoffe selbst habe ich schon länger, hier* gibt es noch
Quills Blueberry
Tula Pink Acacia Stoff

Durch * gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr das Produkt kaufen möchtet, freue ich mich, wenn ihr euren Kauf über diesen Link tätigt. Hierbei bekomme ich eine kleine Provision – ohne Mehrkosten für euch. Ich danke euch für den Support dieses Blogs! Dass ich hier nur Produkte verlinke, von welchen ich überzeugt bin, das versteht sich von selbst. Und da dieser Blog für mich nicht in erster Linie kommerziell ist, verlinke ich auch ohne Gegenleistung zu interessanten Shops und Produkten.